Archiv der Kategorie 'Zitate'

Lernt die Bewegung konstruieren

Die Konsruktion. Konstruktion der Wörter, der Lautformen, des Erzählens, der Gesten und – der Tradition zuwiderlaufend – Konstruktion des Rythmus. Bisher ist der Rythmus in der Vorstellung der ‚Hohepriester‘ und der ‚Betenden‘ immer mit einer Naturgewalt (Orkan, Wind, Meer usw.) gleichgesetzt worden. Ein offensichtlicher Unsinn. Der Rythmus in der Kunst beginnt da, wo erstmals das Naturhaft-Ungeregelte im Namen der Präzision und das Chaos zugunsten der der Organisation überwunden werden. Die Naturgewalt ist für den Meister (…) lediglich Baumaterial.

Aus: Ilja Ehrenburg: Und sie bewegt sich doch

Bauhaus Dessau

Ich lebe in einer Welt…

„Also musste sie sich mit der Idee der Liebe begnügen: die Liebe zu Dingen zu lieben, an deren Existenz ihr gar nichts lag. Das Objekt ihrer liebe wurde die Liebe selbst. Sie liebte es sich selbst als Liebende, sie liebte es die Liebe zu lieben, so wie die Liebe das Lieben liebt, und war dadurch imstande, sich mit einer Welt zu versöhnen, die allzuweit hinter dem zurückblieb, was sie sich erhofft hatte.“

Aus Alles ist erleuchtet von Jonathan Safran Foer