Archiv für März 2021

Wutpilger Streifzüge 03-2021

Das Verhältnis von Sozialismus und Kunst – Hauswirtschaft und Wohnungsverhältnisse – das Alltagsleben der Arbeiter – das Aufkommen der neuen Medien Radio und Film – die Veränderungen im Pressewesen und Feuilleton – die ökonomische Lage der Künstler und ihre gewerkschaftliche Organisierung – die Lage der Frauen und das Geschlechterverhältnis in der Kunst. All das sind Themen, mit denen sich die Schriftstellerin und Kritikerin Lu Märten (1879-1970) auseinandersetzte. In dieser Sendung soll in die grundlegenden Gedanken ihrer materialistischen Ästhetik – „Wesen und Veränderung der Formen und Künste“ (1924) eingeführt werden. Eine Sendung unter Mitwirkung von Tina Klatte und Stanley Schmidt.

Download

Wutpilger Streifzüge 02-2021

Wutpilger-Streifzüge durch meerisches Draußen und Drinnen. In der kommenden Stunde vor allem nach: Drinnen. Der drinnen spricht mit Hilfe des Telefons nach draußen. Vielleicht schaffen es diese Radiowellen wieder nach drinnen. Eine Sendung über die Situation im Gefängnis.

Download

Zum Leben und Wirken von Paul Levi

„Die Kommunisten taten Unrecht, ihn einen Abtrünnigen, die Sozialdemokraten, ihn einen Bekehrten zu nennen. Er war ein internationaler revolutionärer Sozialist aus Rosa Luxemburgs Schule, hat es nie verleugnet.“ So urteilte Carl von Ossietzky in der Weltbühne über eine wichtige Figur des Linkssozialismus, die heute weitgehend vergessen ist: Paul Levi. Im Gespräch rekonstruiert der Historiker Jörn Schütrumpf wichtige Stationen des Lebens von Paul Levi, wobei unweigerlich auch ein Stück der Geschichte der KPD erzählt wird. Jörn Schütrumpf ist Herausgeber der Gesammelten Schriften von Paul Levi.

Download

aergernis.org