Zur politischen Ökonomie des Ostens

Im Vorfeld eines Vortrags, der am 10.07.2019 in der Translib Leipzig stattfinden wird, habe ich ein Interview mit Dominik Intelmann geführt. Diese Art des Nachdenkens über die polit-ökonomischen Strukturen in Ostdeutschland finde ich sehr wichtig und möchte das Interview daher sehr empfehlen. Es geht darin u.a. um die Abwicklung des DDR-Volkseigentums durch die Treuhand, den durch die Wiedervereinigung notwendig gewordenen und verfestigten Staatsinterventionismus, die Umverteilungslogik zwischen den jeweiligen Arbeiterklassen in Ost und West … Ausführlicher hat Dominik Intelmann Aspekte dessen in einem Vortrag dargelegt, der hier nachgehört werden kann. – Im Interview benennen wir u.a. den Arbeitskampf in Bischoferode – eine ausführliche Radiosendung über die Betriebskämpfe im Osten Anfang der 90er Jahre findet ihr hier.

Download


0 Antworten auf “Zur politischen Ökonomie des Ostens”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier − eins =