Krause Sause

Während Peter Krause den Wahlkampf beginnt und die Berichterstattung in der Lokalpresse an Blödheit und Unbeholfenheit nicht überboten werden kann (siehe hier), hat es sich der Blog Krause Stoppen zur Aufgabe gemacht die Debatten um den „CDU-Politiker Peter D. Krause aus Weimar und seine Verbindungen zur Neuen Rechten“ zu dokumentieren. Der Blog verlinkt unter anderem ältere Texte von der (inzwischen aufgelösten) Antifagruppe Weimar (aaw) und von mir. Auch wenn das Anliegen ersteinmal grundlegend sympathisch ist, hatte die Auseinandersetzung mit Krause tatsächlich immer etwas reflexhaftes an sich, was schon dadurch deutlich wird, dass die Empörung sich stets an den Wahlkampfdebatten entzündete. Die Gefahr besteht darin Wahlkampf für andere Parteien zu machen, sich an einem Politiker festzubeißen und damit den gesellschaftlichen Zusammenhang und den Normalbetrieb auszuklammern. Eine treffende Kritik Krauses Texte und seiner Äußerungen, die sich nicht nur an seiner Vergangenheit empört, steht noch aus. Ob eine solche Kritik auf dem Blog Krause Stoppen formuliert werden wird, bleibt abzuwarten.