Erklär mir die Abstraktion

„Geh‘ ich durch‘n Wald, da seh ich was, das ist unten braun und oben da hängt was Grünes dran, da denkt mein Gehirn: ‚Scheiße, das kenn‘ ich irgendwoher, das nenn‘ ich doch Baum‘.“

In einem Seminar zur Wertkritik.


5 Antworten auf “Erklär mir die Abstraktion”


  1. 1 etr 13. Januar 2008 um 16:25 Uhr

    hey, das stimmport gar nicht, dass hieß:
    „da sagt mein gehirn: scheiße, dass isn baum!“
    aber trotzdem lol…

  2. 2 etr 13. Januar 2008 um 16:26 Uhr

    edit: „beschäftigt euch mit wertkritik (populärer wirds nicht!)“

  3. 3 Administrator 13. Januar 2008 um 16:45 Uhr

    @etr: also ich hab das nun nicht mehr so 100pro in erinnerung, aber um deutlich zu machen, dass es sich um eine abstraktion handelt, also ein begriff, hat er in meiner erinnerung das benennen betont. wenn wir so durch den wald rennen, dann reflektieren wir natürlich nicht die ganze zeit, dass wir begriffe anwenden.

    und: das stimmport gar nicht, es hieß: „beschäftigt euch mit kritischer theorie (populärer wirds nicht).“ har har.

    ähm. ich komm grad nicht drauf wer du bist…

  4. 4 etr 15. Januar 2008 um 22:03 Uhr

    @aerg: tja, dann musste ma stark überlegen.

  5. 5 Administrator 16. Januar 2008 um 14:42 Uhr

    scheiße, das ist jetzt wahrscheinlich peinlich, aber mir fällts wirklich nicht ein. gibst du mir einen tip?

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.