Guts-Muths-Straße 47

Meine ganze Reise scheint von Buchstaben überschattet zu sein. Nachdem ich vorgestern bei diesem Referat gewesen bin, habe ich endlich einen sehr guten Freund von mir gefunden.

Schreiben

Dieser macht in der Guts-Muths-Straße 47 in Leipzig ein Schreibmaschinen-Café. Im Eingangsbereich des Cafés stehen in einem Regal zahlreiche Schreibmaschinen, die mensch sich zum schreiben mit in das Café nehmen kann. Jeden Mittwoch Abend ist das Café dann geöffnet und es werden Schreibmaschinen-Sessions gemacht. Das heißt, dass sich die Leute zusammensetzen und schreiben, dabei ein Getränk zu sich nehmen, sich austauschen, reden, abgucken und sich von der Umgebung inspirieren lassen. Oft finden auch spontan Schreib-Sessions statt.

lesen

Nachdem wir uns also gestern begrüßt, über die alten Zeiten geredet und uns eine klitzekleine Katze angeguckt hatten, haben wir das Café aufgemacht. Ich habe mir einige der Kurzgeschichten, Gidichte und Prosa-Gedichte durchgelesen, die in dem Café entstanden sind und in Ordnern gesammelt werden und mir war, als würde ich Zeuge einer Wiederbelebung des Situationismus geworden sein. Absolut grandios. Wer Zeuge des wahren Geistes der Poesie werden möchte, der sollte die Guts-Muths-Straße 47 besuchen.

reden

Auch insgesamt scheinen die Leute, die die Guts-Muths 47 bewohnen sehr experimentierfreudig zu sein. Und so war es, als würde ich seit langem wieder einmal aus meinen bürgerlichen Angewohnheiten herausgeworfen werden, hinein in ein Experiment, welches Asger Jorn Hasard nannte.
Ich habe dort auch einen Namensbruder kennengelernt und ohne dass wir uns lange unterhalten haben, war uns beiden irgendwie klar, dass wir uns sehr mögen. Sowas habe ich glaube ich noch nie erlebt.

Das interessante ist, dass sich die Guts-Muths-Straße in einem Viertel befindet, welches (vorsichtig ausgedrückt) nicht sehr wohlhabend ist. Deshalb ergibt sich im Publikum des Cafés eine spannungsvolle Mischung. Ein gewagtes Experiment. Leider treiben sich in der Gegend auch ziemlich viele Faschos herum. Das Schreibmaschinen-Café war bereits ziemlich oft Opfer von Nazi-Angriffen, zeitweise haben die Faschos das Café jeden Abend angegriffen. Besonders krass war es nun für mich zu lesen, wie die Angriffe in den Texten verarbeitet wurden…

Wie versprochen, wollte ich auch herausfinden, von wem das zweite Lied ist. Der Typ nennt sich Sturi und ist ein guter Freund von dem Freund von mir, der das Lesecafé macht. Absolut Punkrock!

Absolut Punk wird auch die Veranstaltung sein, die heute Abend in der Guts-Muths 47 stattfinden wird. Es wird eine Lesung geben (der Autor wird auf einem Stuhl auf einem Ofen sitzen) und anschließend wird diese wunderbare Band spielen.

Leider werde ich nicht dabei sein können, die Zeit war viel zu kurz. Aber ich werde mit viel Inspiration und dem festen Entschluss meine Olympia zu reparieren in meine Kulturstadt zurückkehren. Ich habe bereits mein Zeug zusammengepackt und werde jetzt in Richtung Autobahn loslaufen. Town of Boredom, ich komme…


6 Antworten auf “Guts-Muths-Straße 47”


  1. 1 kojack 11. September 2007 um 20:01 Uhr

    Ich hätte gestern fast eine schöne alte Schreibmaschine von Erika Modell 12 ersteigert für low budget :-(
    Aber zum Glück hab ich noch eine Karte im Ärmel, denn ich habe erfahren das meine Tante noch zwei Alte SChreibmaschinen hat und mit eine davon schenken möchte :-D

  2. 2 beatLesvirus 30. Oktober 2007 um 21:03 Uhr

    Samstag war 15 Jahre Schreibmaschinenkaffeebüro-Party. Die Bands, die Filme, die Bilder und die Leute waren sensationell!!! Gegen Sonntag bin ich dann gegen Mittag völlig ausgeglichen und inspiriert wieder heim gefahren. Bis zum nächsten Event…

    Grüße an tingLtangL und den PAHL!

    Der Bruder aus Spielberg :o )

  3. 3 t. 24. Juli 2008 um 19:08 Uhr

    26/27 September JUBILÄUM „26 JAHRE SCHREIBMASCHINENENBÜRO“ im BÜRO des SCHREIBMASCHINENBÜROCAFES DER SCHREIBMASCHINENCAFEFRAKTION.

    z.B MIT RAUCHEN AUFHÖREN INNERHALB EINER STUNDE – MIT GELD ZURÜCK GARANTIE/VORTRAG ZUR QUANTENPHYSIK/DIVERSES LESEN DER AKTUELLEN AKTENLAGE/BOCKWURST UND BRÖTCHEN/MUSIK VON ECHTEN MENSCHEN/UND ALLES DARF AUFGESCHRIEBEN WERDEN/AUCH VOM CIA UND KGB UND BND/DIE WIR HERZLICH DAZU EINLADEN UNSERE TEXTMAPPEN AUSZUSPIONIEREN/KRAMPFHAFTES LUSTIGSEIN unter anderem.

    GEHEIMGESELLSCHAFT „Schreibcafe_leipzig@yahoo.de“

  4. 4 Schreib ma schiene 05. Dezember 2008 um 17:44 Uhr

    Experimente des Leibes – Genie in Kunst und Philosophie

    Kolloquium vom 12.-14.12.2008 in der Schreibwerkstatt / Schreibmaschine Leipzig
    Gutsmutsstr. 47, 04177 Leipzig

    http://aergernis.blogsport.de/2008/07/25/auf-ins-schreibmaschienen-cafa

    $ am Dienstag 9.12.2oo8 KRACH Konzert

  1. 1 Der verpasste Tag | ärgernis Pingback am 08. September 2007 um 22:47 Uhr
  2. 2 Auf ins Schreibmaschienen-Café | ärgernis Pingback am 25. Juli 2008 um 18:40 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.