Zu Besuch im Kommunismus

Ich bin hörspielsüchtig. Schon lange. Gestern habe ich wieder ein nettes Hörspiel gehört: „Canide oder das Hoffen lernen“, nach einem Text von Voltaire. Auf seiner Reise kommt Candide, ein Philosophie-Schüler, der zwischen dem Optimismus seines Lehrers und dem nihilistischen Pessimismus seines Freundes umherirrt, auch zum Kommunismus.

Schade ist, dass der Kommunismus nicht als etwas dargestellt wird, was zu verwirklichen wäre, im Gegenteil: Er gelangt zu ihm durch „einseitige geistige Ernährung“, erfährt von ihm in einem Fieberschlaf. Die Wirklichkeit muss sich in dieser Geschichte zwar mit dem Kommunismus messen, doch er bleibt ein Traum. Obendrein verlässt Candide den Kommunismus aufgrund seines Glaubens an die Ehe. Dennoch ist die Beschreibung des Kommunismus ziemlich cool und das Hörspiel ist sehr amüsant. Doch hört selbst über Candides Besuch im Kommunismus:


9 Antworten auf “Zu Besuch im Kommunismus”


  1. 1 memomitotuiom 16. Mai 2007 um 21:43 Uhr

    du bist mein held
    endlich ein weiterer mensch,welcher dieser sucht auch fröhnt
    :)
    fuer den communismus

  2. 2 phex 16. Mai 2007 um 22:28 Uhr

    love beats communism… nice. :)

    Aber das ist echt cool! Gibts irgendwo auch den Rest von dem Hörspiel zu saugen bzw. zu hören? Das hört sich echt cool an!

  3. 3 administrator 17. Mai 2007 um 11:28 Uhr

    das hörspiel gibt es in voller länge hier:

    http://www.z000.org/Daten/TRANSPORTER

    ihr müsst auf „for your ears“ klicken (das obere) und dann findet ihr diese datei:

    Hörspiel_____Candid oder hoffen lernen_nach voltaire_DLF_X.mp3

    ich distanziere mich vorsorglich von der verlinkten seite, da ich nicht weiß ob die das hörspiel da legal hochgeladen haben.

  4. 4 communismus.de 17. Mai 2007 um 20:16 Uhr

    »communismus«
    warum eigentlich nicht mit »k«

    --> weil der name schon vergeben ist

  5. 5 Administrator 17. Mai 2007 um 23:05 Uhr

    aus: bine baumeister zwi negator: „situationistische revolutionstheorie – eine aneignung“: Im Gegensatz dazu, was üblicher Weise – sowohl von „links“ als auch von „rechts“ – unter „Kommunismus“ verstanden wird, schreiben wir Communismus immer dann mit „C“, wenn wir auf den revolutionären und seinem Anspruch nach wissenschaftlichen Communismus hinweisen möchten.

  6. 6 phex 18. Mai 2007 um 0:23 Uhr

    mist… ist wohl schon wieder weg von der seite…

  7. 7 Administrator 18. Mai 2007 um 10:49 Uhr

    nein, das hörspiel ist noch da!!!
    wenn du auf den link klickst, dann gelangst du auf eine seite, wo 2 mal „for your ears“ steht. du musst auf das obere klicken. dann kommen mehrere dateien aufgelistet und eine davon heißt Hörspiel_____Candid oder hoffen lernen_nach voltaire_DLF_X.mp3, die mit rechtsklick speichern unter…

  8. 8 phex 18. Mai 2007 um 11:53 Uhr

    oops… wer lesen kann ist klar im vorteil! ;)
    merci!

  9. 9 classless 18. Mai 2007 um 13:21 Uhr

    Nein, nein, das ist nicht der Kommunismus!

    Wir rufen daher für Sonntag, den 27. Mai 2007, 18 Uhr zur Kundgebung vor der chinesischen Botschaft (Märkisches Ufer, Ecke Brückenstraße, Nähe S-Bahnhof Jannowitzbrücke) auf!

    http://www.classless.org/2007/05/16/aufruf/

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.